ein perfekter Sonntag…

Endlich mal wieder ein „sinnvoller“ Sonntag. Meistens ist Sonntag für mich so komisch. Der ist irgendwie für nix zu gebrauchen. Mit einer Gehirnhälfte ist man schon in der nächsten Arbeitswoche und mit der Anderen will man aber noch Wochenende haben. Und so vergehen die Sonntage meistens mit „sudern“, auf der Couch liegen, Nix-Tun, Warten, doch etwas anfangen, was man dann aber eh nicht fertig macht. Sonntag ist für mich einfach ein Freibrief zum wirklich faul sein, weil es ist ja Sonntag. Aber heute war ein richtig suuuuuper Sonntag. Aufgestanden und gemütlich gefrühstückt, ein bisschen im Pyjama herumgeistert und Kaffee geschlürft, Socken fertig gestrickt und dann ab unter die Dusche, denn um eins hatte ich ein Date mit gaaaaanz lieben Freunden zum „Spazier-Wandern“. Ja genau, SPAZIER-WANDERN. Wir (acht fröhliche Menschen, die die Sonne genossen und den Sonntag gemeinsam miteinander verbringen wollten PLUS drei großartige Hunde) trafen uns um ca. halb zwei. Ich war ja schon gespannt, was unter dem Begriff „SPAZIER-WANDERN“ zu verstehen ist. Naja, ich ließ mich einmal auf das ganze Spektakel ein und war einfach glücklich einen Sonntags-SPAZIERGANG mit lieben Menschen, tollen Hunden und ganz viel schönen Wetter zu machen 🙂
Naja, das ganze Spazierwandern entpuppte sich dann doch als eine WANDERUNG und kurzer Hand teilten sich nach ca. einer Stunde die Gruppe. Die Starken, die weiter gingen und wir, die einen SPAZIERGANG machen wollten und das ganze mit einem gemütlichen Kaffee besiegelten.

Nach dem „SPAZIER-WANDERN-SPAZIERGANG“ fuhren wir dann nach Hause um noch etwas zu essen. Buchweizenbratlinge 😀 ein Traum … und Apfelstrudel zum Nachtisch. mhmmmm… ich bekomme ja fast schon wieder Hunger. Dann noch die letzten 15 Minuten vom Fußballspiel zusammen angeschaut und dann wieder ab nach Hause… Perfekt sag ich nur…

Heute war wirklich seit langem wieder einmal ein Sonntag, der einfach nur schön war. Viel Sonne, Kaffee, tolle Menschen und Tiere, Natur, gutes Essen, tolle Gespräche und und und …

Ich denke mir immer, so etwas sollte man nicht als selbstverständlich sehen. Gute Freunde zu haben, mit denen man unbeschwert Zeit verbringen kann, so sein kann wie man möchte und einfach ein gegenseitiges  „willkommen-sein“ da ist, und wenn man einfach spürt, dass man „zu Hause“ ist, ist einfach sehr wertvoll. Freundschaften sollte man sich erhalten und auch pflegen aber vor allem leben. Dieses Gefühl des „nicht-alleine-seins“ …

„Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person bezeichnet man als Freund oder Freundin.“ [Wikipedia]

PS: Schöne Woche liebe Alex-Freundin 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s