Macht & Ohnmacht der Kommunikation

Der wesentliche Parameter einer kultivierten Kommunikation ist die Bereitschaft, die besseren Argumente des Andersdenkenden anzuerkennen.
[Gjergj Perluca (*1944) Albanien]

Also für mich ist Kommunikation ein Austausch von Informationen. Ein Austausch von Wissen, Erkenntnissen, Erfahrungen oder einfach von Erlebten. Und für diese Kommunikation braucht man Sprache. Schon seit längerem fällt mir auf, dass Leute nicht wissen wie Kommunikation funktioniert bzw. dass es überhaupt so etwas wie Kommunikation gibt (bzw. wird oft nur non-verbal im Kopf kommuniziert). In ganz vielen Lebenssituationen macht sich bemerkbar, dass die Leute entweder den Mund nicht auf bekommen, oder nur Blödsinn heraus kommt. Von freundlichem Blödsinn ist ja gar nicht die Rede. Mir geht das echt schon ein bisschen auf den Keks. Warum kann man nicht einfach freundlich sein? Ein freundliches Wort für einen anderen Menschen tut ja auch einem selbst gut, oder?

Ich war heute morgen eingeparkt. Gut. Ich hab auch quasi ein bisschen verschlafen und hatte dann ein bisschen Stress. Naja… Ein Mini-Lieferwagen blockierte quasi den ganzen „Hof“, sodass keines der sechs geparkten Autos wegfahren konnte. Ich begab mich auf die Suche des Besitzers und wurde auch bald fündig. Ich fragte dann ganz höflich, wie lange sie noch brauchen würden, denn ich hätte einen Termin und müsste weg fahren UND ich bot ihnen auch noch meinen Parkplatz an, damit sie nicht wieder den ganzen Hof blockieren müssen. Ich gehe ja immer von der guten Seite des Menschen aus und erwartete ein „Oh, Entschuldigung, ich fahr‘ gleich weg“ oder etwas Ähnliches. Ahm, ich warte jetzt noch auf eine Antwort. Meine netten Nachbarn haben nämlich gar nichts gesagt. NICHTS. Nach 10 Minuten sind sie dann mit dem Auto weggefahren. Alles ohne Worte. Ahm ja. Wieder einmal eine Situation, in der Kommunikation einfach von Vorteil gewesen wäre. Einfach ein „oh, ich fahre weg“ hätte ja gereicht. Naja, Wer kommunizieren kann ist klar im Vorteil.

Mir ist schon klar, dass in jeder Form der Kommunikation einen Sender und Empfänger gibt. Alles was gesprochen wird, wird oft anders aufgenommen als gemeint. Aber warum fragt man dann nicht nach, wenn man sich unsicher ist, wie man etwas verstanden hat. Warum ist kommunizieren so „schwer“ und manchmal auch verwirrend? Warum ist das so? Das würde mich wirklich interessieren. Ich suche einfach weiter nach einer Antwort. Es gibt keine generelle Antwort, das ist mir schon klar. Aber es gibt bestimmt eine Antwort für mich. Es gibt sicher eine „Mittelweg-Antwort“ mit der ich gut leben kann. Ich werde nicht aufgeben, die Leute an Kommunikation zu erinnern. Gerade in dieser zeitlosen und egoistischen Gesellschaft ist der richtige Umgang mit der Sprache, mit dem Gegenüber und mit sich selbst wirklich wichtig.

Die Kunst
richtig miteinander zu kommunizieren
ist wie laufen lernen
man fällt so oft auf die Nase
bis man liebevoll
an der Hand genommen wird.
[Wilma Eudenbach]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s